Deine Sicherheit

Vor Taschendieben wird gewarnt!

Deine Sicherheit geht vor!

* * *


Sicherheit steht auch bei mir an erster Stelle. Über 35 Jahre habe ich in Europa Touristen betreut die meiste Zeit davon in Italien und Spanien. Zigtausende Menschen habe ich auf die Gefahr, in Urlaub bestohlen zu werden, hingewiesen. Ich selbst habe immer gut auf Dinge, die ich bei mir trug oder in meinem Auto mitgeführt habe, aufgepasst.

Grundsätzlich nehme ich, wenn ich unterwegs bin, neben meiner Kamera nur das Nötigste an Papieren und Geld mit. Ich bin sehr vorsichtig wenn ich mich an Orten aufhalte an denen viele Menschen sind. Dies gilt ganz besonders für Bahnhöfe, Flughäfen, Bushaltestellen und Metrostationen.

Dort wird oft gedrängelt und Diebe haben dann leichteres Spiel. Ich achte auch auf Kleinigkeiten… nur um den Dieben keine Chance zu geben… Mir ist, in meinem Leben, noch nie etwas gestohlen worden… nie, bis zum 20.10.2011 Da hat man mir im Gedränge beim Einsteigen in den Zug mein iPhone aus der Hosentasche gestohlen...

Was ich hier schreibe, gilt nicht nur für Rom, das gilt für jeden Ort auf dieser Welt und gerade dort, wo man sich nichts böses denkt und nur friedlich seinen Urlaub erleben möchte, da sind leider auch immer wieder Menschen unterwegs die dich bestehelen wollen...

Kurz vor dem Einsteigen in unseren Zug fiel mir ein langer schlaksiger Kerl auf, der mir nicht geheuer war… Als ich aber sah, das er bei herannahen des Zuges an einer andere Türe einsteigen wollte, war mir das Recht und so hatte ich eine Sorge weniger… Plötzlich kam er zurück und wollte doch hinter uns einsteigen.

Ich bin zur Seite gegangen und habe sogleich meine Kamera und mein Portemonnaie besonders gut festgehalten. Ich habe ihn einfach vorgelassen denn so konnte ich ihn besser beobachten. Nachdem sich die Türe nun geöffnet hatte, ging er hinein und ein kleiner, ganz unscheinbarer Mann drängte sich neben mich.

Bei mir haben sofort die Alarmglocken geklingelt… und dann blieb der Kerl vor mir plötzlich stehen und hielt den ganzen Verkehr auf… Mein rechter Arm schützte meine Kamera und die Hand mein Portemonnaie. Mit der linken Hand habe ich den Kerl einfach nach vorne gestoßen und bin zu meinem Sitzplatz gegangen.

Geld, Führerschein, Ausweis und Kreditkarte hatte ich noch und meine Kamera auch… Alles noch mal gut gegangen, so dachte ich mir und als der Zug den Bahnhof verließ wollte ich, wie versprochen, mein Frau anrufen… Mein iPhone war in meiner linken Hosentasche… und die war nun leer. Ich dachte echt, mich tritt ein Pferd

… Sofort habe ich nach dem Langen und dem Kurzen Ausschau gehalten… Sie waren beide wie von Erdboden verschluckt und sind erst gar nicht mitgefahren sondern… zusammen mit meinem iPhone wieder ausgestiegen. Nun hatten diese Schweinehunde es, trotz meiner Vorsicht, geschafft mich zu bestehlen!

An mein Handy hatte ich einfach nicht gedacht…

Du siehst, es kann jeden treffen und Du musst einfach mit allem rechnen und immer wachsam sein. In Zukunft werde ich auf Bahnhöfen und Metrostationen darauf achten, wer nicht bei der Ankunft sondern kurz vor der Abfahrt aus dem Zug oder Metro aussteigt…

Nirgendwo wird so viel gestohlen, wie dort wo Menschen Urlaub machen, wo sie dem Alltag entfliehen möchten, an nichts Böses denken und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen…

Hier einige Tipps, an welchen Orten und bei welchen Anlässen Du besonders vorsichtig sein und was Du besser vermeiden solltest:

  • Beim Frühstück im Hotel Du holst Dir noch schnell ein Brötchen von Frühstücksbuffet und lässt Deine Tasche (mit Geld und Papieren) für einen gaaanz kurzen Moment über der Stuhllehne hängen… Zimmerschlüssel und Handy liegen auf dem Tisch… Du kommst schließlich sofort wieder zurück… Der Dieb ist dann allerdings mit Tasche und Handy schon über alle Berge… Das Gleiche gilt beim Essen in den vielen Buffet Restaurants.
  • An Bahnhöfen, Bushaltestellen und Metrostationen: Hier gibt es beim Einsteigen oft Gedränge und das nutzen Taschendiebe gerne aus.
  • Menschenaufläufe bei Darbietungen in Fußgängerzonen, wie zum Beispiel auf Plätzen und in Fußgängerzonen, sind die Zuschauer durch die dargebotenen Attraktionen oft abgelenkt… Auch hier schlagen Taschendiebe gerne zu.
  • Beim Schlange stehen an den Kassenhäuschen die Tickets zu den Attraktionen verkaufen. Hier wird man gerne mal von vermeintlich freundlichen und Hilfesuchenden "Mitmenschen" angesprochen und wenn man die Sprache der Hilfesuchenden nicht spricht und trotzdem helfen möchte, ist man schnell mal abgelenkt… Meist hat man dort auch seine Geldbörse schon in der Hand… Ein Griff und im Handumdrehen sind die Diebe (mit der Geldbörse) verschwunden.
  • Beim anbieten einer Blume Oft kommen ganz nette Zigeunerinnen auf Dich zu und bieten Dir eine Nelke oder Rose zum Geschenk oder gegen eine klitzekleine "freiwillige Gabe" an. Man will Dir nichts schenken sondern wartet nur auf den Moment in dem Du Deine Geldbörse zückst… und in dem Augenblick wenn Du, abgelenkt durch das Suchen einer Münze, hineinsiehst um die Münze herauszunehmen, kommt von irgendwoher eine schnelle Hand und Deine Geldbörse ist verschwunden. Da diese Frauen immer zu mehreren auftauchen und oft auch noch kleine Kinder bei sich haben, ist es für Dich fast unmöglich den Dieb zu bestimmen. Selbst wenn Du jemanden festhältst bis die Polizei kommt… Deine Geldbörse ist schon lange außer Reichweite…
  • Möchtest Du tanzen lernen? Man möchte Dir einen typischen Tanz beibringen und ehe Du Dich versiehst, hält der Tänzer (Tanzlehrer) Dich im Arm… Egal ob Du Weiblein oder Männlein bist, nach dem Tanz bist Du garantiert "etwas" leichter… Lasse Dich nie von einen Fremden anfassen wenn Du es nicht willst! Schreie so laut Du kannst (auch wenn es Dir peinlich sein sollte) Schreien mögen Diebe überhaupt nicht und lassen Dich sofort los…
  • Angebot von preiswerten Postkarten Es kommt jemand zu Dir an den Tisch im Restaurant oder im Café und bietet Dir preiswerte Postkarten an. Er/sie legt die Karten direkt auf den Tisch und lenkt Dich so ab, damit sein/ihr Komplize derweil Deine Tasche, Handy oder sonstiges stehln kann…
  • Hütchenspieler Man soll es nicht für möglich halten aber diese Masche bringt den Betrügern auch heute noch Geld. Sie treten in großen Gruppen auf und lassen sich gegenseitig hohe Summen gewinnen. Das ist alles nur "getürkt"! Wenn Du einsteigst lassen sie Dich meist noch einmal einen kleineren Gewinn einstreichen damit Du einen größeren Betrag setzt, dann aber bist Du Dein Geld los denn ab diesem Moment gewinnen nur noch diese Betrüger! Wer hier mitspielt und sein Geld verliert… ist selber schuld!

Mir ist schon klar, das ich mit dieser Seite keine Werbung für diese herrliche Stadt mache und deshalb erlaube mir noch 2 Bemerkungen dazu.

In jeder größeren Stadt gibt es leider immer wieder Diebstähle und Überfälle. Überall dort, wo viele Touristen sind ist das heute leider nun mal so. Jeder von uns ist für seine eigene Sicherheit zuständig und jeder trägt die Verantwortung für seine eigene Unaufmerksamkeit…

Diebe stehlen nie einfach blind darauf los sondern sie beobachten ihre "Opfer" erst eine Weile. Wenn sie sehen, dass jemand vorsichtig mit seinen Sachen umgeht und ein wenig wachsam ist, dann suchen sie sich schnell ein neues Ziel (Opfer)… Du siehst, manchmal reicht es schon aus, wenn man einfach etwas vorsichtiger ist…

Vielleicht wirst Du auf Grund dessen, was Du hier liest, etwas vorsichtiger sein. Vielleicht wirst Du gerade deswegen nicht "Opfer" sondern erlebst, so wie schon Millionen von Touristen vor Dir…, eine superschöne Zeit in Rom und kommst gerne wieder zurück. Dann nämlich hätte sich diese Seite hier bezahlt gemacht und ich mein Ziel erreicht!

Denke bitte trotzdem immer daran: "Sicherheit geht vor!"



Wenn Dir meine Seite gefällt, Du Mitglied bei Facebook bist und Du sie Deinen Freunden weiterempfehlen möchtest, dann kannst Du das hier gerne tun.
Vielen Dank dafür!

Wegweiser